INTERNET DES WASSERS - HYDROPORT-Nutzungsbestimmungen 2017

Willkommen im INTERNET DES WASSERS. Die nachfolgenden Nutzungsbestimmungen, auch als ,NB' bezeichnet, beschreiben, wie HYDROPORT genutzt werden kann und legen die entsprechenden Regeln fest.

1. Geltungsbereich

1.1. Diese NB gelten für alle Nutzer von HYDROPORT und die von Ihnen zum Zugang ermächtigten oder unter ihren Legitimationsmitteln eingeloggten Personen, nachfolgend gemeinsam und je einzeln auch als 'User' bezeichnet.

2. Leistungsumfang

2.1. HYDROPORT ist eine Dienstleistung der vonRoll hydro (suisse) ag, nachfolgend auch ,vRh', mit Sitz in Zug, Schweiz.

2.2. Das jeweils aktuelle Leistungsangebot sind auf hydroport.world bzw. www.idw.world dargestellt. vRh behält sich die jederzeitige Änderung des Dienstleistungsangebotes vor.

3. Zugang zu Hydroport

3.1. Der Zugang erfolgt unter hydroport.world oder unter www.idw.world mittels eines vom User selbst gewählten Providers (z.B. Swisscom) durch Eingabe der folgenden Legitimationsmittel:
- Benutzername
- Passwort

3.2. Der Benutzername wird durch den User gewählt. Das Passwort wird ihm durch vRh an die von ihm angegebene Adresse zugestellt (vgl. dazu auch nachstehend Ziff. 3.1). vRh kann dazu Vorgaben machen. Der User nimmt zur Kenntnis und ist damit einverstanden, dass er allein für die Verwendung der Legitimationsmittel verantwortlich ist und vRh deren Nutzung nicht kontrolliert.

3.3. Der HYDROPORT-Vertrag wird durch Zustellung des Passwortes abgeschlossen.

3.4. Wer sich gemäss der vorstehenden Ziff. 3.1 legitimiert hat, gilt gegenüber vRh und den übrigen HYDROPORT-Usern als Nutzungsberechtigter.

3.5. Der User kann die Legitimationsmittel einer unbeschränkten Anzahl Personen zur Verfügung stellen, sofern diese in einem Anstellungs- oder Dienstleistungsverhältnis mit ihm stehen und diese NB auch für sich übernehmen. Die Verantwortung gegenüber vRh verbleibt beim User.

3.6. Der User anerkennt vorbehaltlos sämtliche Geschäfte, die im Rahmen von HYDROPORT unter Verwendung seiner Legitimationsmittel getätigt worden sind.

4. Sorgfaltspflichten des Users

4.1. Der User ist verpflichtet, das erste ihm von vRh mitgeteilte Passwort unverzüglich nach Erhalt und später regelmässig zu ändern. Das Passwort darf nicht aus leicht ermittelbaren Kombinationen (wie Geburtsdatum, Autokennzeichen etc.) bestehen.

4.2. Alle Legitimationsmittel sind geheim zu halten und sicher aufzubewahren.

4.3. Besteht Anlass zur Befürchtung, dass unberechtigte Dritte Kenntnis eines/mehrerer Legitimationsmittel gewonnen haben, so hat der User das entsprechende Legitimationsmittel unverzüglich zu ändern oder sperren zu lassen.

4.4. Der User hat alle weiteren von ihm autorisierten Personen zur Beachtung derselben Sorgfalt zu verpflichten.

5. Nutzung von HYDROPORT

5.1. vRh räumt dem User nach den Bestimmungen dieser NB das nicht ausschliessliche, nicht übertragbare zeitlich und örtlich begrenzte, entgeltliche Recht zur Nutzung von HYDROPORT für eigene betriebsinterne Zwecke ein. Das Nutzungsrecht des Users ist örtlich begrenzt auf den Gebrauch im Land seiner Registrierung. Das Nutzungsrecht besteht für die Dauer des Vertrages und unter der Voraussetzung, dass die vertraglich geschuldeten Zahlungen jeweils vollumfänglich geleistet werden.

6. Sicherung und Archivierung von Hydroport Daten

6.1. Die Sicherung und Archivierung der Daten der Vertragspartei erfolgt durch vRh auf Servern in der Schweiz.

6.2. Bei Beendigung des HYDROPORT-Vertrages erhält der User eine Kopie seiner Daten auf einem gängigen, durch vRh bestimmten Speichermedium und -programm.

7. Jahresgebühr

7.1. Die Jahresgebühr und deren Fälligkeit richten sich nach den jeweiligen Bestimmungen, welche auf hydroport.world bzw. auf www.idw.world veröffentlicht sind.

7.2. Für Nutzer, die mit vRh einen Wartungs- oder ähnlichen Vertrag abgeschlossen haben, ist HYDROPORT im Leistungsumfang inbegriffen, sofern nicht etwas anderes stipuliert ist.

8. Gewährleistung

8.1. vRh übernimmt keinerlei Gewähr für die Richtigkeit bzw. Vollständigkeit der durch HYDROPORT verwalteten Daten, Informationen, Mitteilungen etc. (nachfolgend gemeinsam und je einzeln auch als ‚Daten‘ bezeichnet).

8.2. Für die Korrektheit und Vollständigkeit der eingegebenen Wartungsinformationen ist allein der User verantwortlich.

8.3. Die über HYDROPORT allenfalls zugänglichen Daten von vRh oder Dritten sind nicht verbindlich und stellen insbesondere keine verbindlichen Offerten dar, es sei denn, sie seien ausdrücklich als verbindliche Offerten gekennzeichnet.

8.4. vRh schliesst sämtliche Gewährleistungsansprüche soweit gesetzlich zulässig aus.

9. Haftung

9.1. vRh haftet nur für direkte Schäden, welche ihre Organe absichtlich oder grobfahrlässig herbeigeführt haben.

9.2. Die Haftung für Erfüllungsgehilfen und Hilfspersonen ist vollumfänglich ausgeschlossen.

9.3. Bei fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet vRh nur für den voraussehbaren, typischen Schaden, den ihre Organe oder Mitarbeitenden dem User zugefügt haben. Die Haftung nach dieser Ziffer ist in jedem Fall auf die Höhe der im Rahmen dieser Nutzungsbestimmungen durch den User bezahlten fünf letzen Jahresgebühren beschränkt. Als wesentliche Pflichten gemäss diesem Absatz gelten Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemässe Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet und auf deren Einhaltung die Kundin regelmässig vertraut. Im Übrigen ist eine Haftung von vRh aufgrund des Verhaltens oder Unterlassens ihrer Organe oder ihrer Mitarbeitenden, Hilfspersonen und Subakkordanten für Fahrlässigkeit ausgeschlossen.

9.4. In keinem Fall haftet vRh für indirekte Schäden und/oder Folgeschäden wie entgangener Gewinn, Ansprüche Dritter etc.

9.5. vRh übernimmt keine Haftung für Endgeräte der Kundin, ihrer User oder Dritter (z.B. Computer, Mobiltelefon etc.), für den oder aus dem technischen Zugang zu HYDROPORT sowie für allfällige Waren oder Dienstleistungen Dritter, welche über HYDROPORT angeboten oder vertrieben werden.

9.6. HYDROPORT wird über ein offenes, grundsätzlich jedermann zugängliches Netz (z.B. Internet, Telefonnetz etc.) erbracht. vRh übernimmt keine Haftung für irgendwelche Schäden, die aus der Benützung des offenen Netzes entstehen. Insbesondere haftet vRh nicht für Schäden, die dem User und/oder Dritten als Folge von Übermittlungsfehlern, technischen Mängeln, Störungen, Unterbrüchen und Verzögerungen (insbesondere auch in der Verarbeitung), rechtswidrigen Eingriffen in bzw. Überlastung der Einrichtungen von Netzwerk- und/oder Telekommunikationsbetreibern, mutwilliger Verstopfung der elektronischen Zugänge, Störungen, Unterbrüchen oder anderen Unzulänglichkeiten seitens der Netzwerk- und/oder Telekommunikationsbetreiber entstehen.

9.7. vRh behält sich bei Feststellung von Sicherheitsrisiken vor, den Zugang zu HYDROPORT bis zu deren Behebung jederzeit und für die vRh notwendig erscheinende Dauer ohne Vorankündigung zu unterbrechen und/oder zu sperren. Ebenso ist vRh berechtigt, den Zugang für Wartungsarbeiten zu unterbrechen. Für allfällige Schäden aus derartigen Unterbrüchen oder Sperren haftet vRh nicht.

10. IP-Rechte an Hydroport

10.1. Sämtliche Urheber-, Marken- und sonstigen Immaterialgüterrechte an HYDROPORT (insbesondere an Design, Konzept, Portal und Software) sowie an weiteren damit in Verbindung stehenden Dienstleistungen (insbesondere bestehend aus der IT Infrastruktur inkl. Netzwerk, Server, Betriebssysteme, Speicher etc. sowie der darauf laufenden Softwareanwendungen inkl. jeweiligem Quellenmaterial) stehen in unbeschränktem und ausschliesslichem Eigentum von vRh bzw. deren Lizenzgeber.

10.2. Der User ist nicht berechtigt, Dritten die vertragsgegenständlichen Leistungen ohne vorgängige schriftliche Zustimmung von vRh zur Verfügung zu stellen.

10.3. vRh ist weltweit exklusiv berechtigt, HYDROPORT zu betreiben.

11. Umgang mit Hydroport Daten

11.1. vRh behandelt die HYDROPORT-Daten mit der im Geschäftsleben üblichen Sorgfalt. vRh schützt diese Daten vor Missbrauch und Verlust und trifft die dazu erforderlichen technischen und organisatorischen Massnahmen gemäss dem Bundesgesetz über Datenschutz. vRh haftet indes nicht für die Verletzung von Datenschutzvorschriften, sofern sie Folge aus rechtswidrigen und/oder unautorisierten Zugriffen und/oder Manipulationen Dritter und/oder des Users sind.

11.2. Dritte erhalten durch vRh keinerlei Informationen zu HYDROPORT-Daten des Users. Vorbehalten bleiben gesetzlich begründete Herausgabeansprüche.

11.3. Der User ist für die Rechtmässigkeit, Korrektheit und Vollständigkeit der von ihm im Rahmen der Dienstleistung genutzten und weitergegebenen Daten allein verantwortlich.

11.4. Der User ist an seinen HYDROPORT Daten allein berechtigt und kann von vRh jederzeit, die Herausgabe einzelner oder sämtlicher Daten verlangen (auf einem durch vRh bestimmten, gängigen Speichermedium und -programm). vRh hat keinerlei Retentionsrechte, ist aber berechtigt für allfällige Beweiszwecke eine Kopie zu erstellen. Die Herausgabe der Daten erfolgt nach Wahl des Users entweder durch Übergabe der Datenträger oder durch Übersendung auf die vom User in seiner Anmeldung bezeichneten Adresse. Der User hat keinen Anspruch darauf, die zur Verwendung der Daten geeignete Software oder sonstige Tools zu erhalten.

11.5. Sofern es für die Entwicklung und/oder Wartung von HYDROPORT nötig ist, ist vRh berechtigt, HYDROPORT-Daten des Users zu bearbeiten und an Entwicklungspartnern weiterzugeben. Die Entwicklungspartner sind den gleichen Datenschutzvorschriften unterstellt wie vRh.

11.6. Der User ist damit einverstanden, dass vRh seine Daten zu internen Statistikzwecken anonymisiert bearbeitet.

12. Sicherheit

12.1. vRh trifft geeignete Vorkehrungen gegen Datenverlust sowie zur Verhinderung von Zugriffe durch unbefugte Dritte auf die HYDROPORT-Daten des Users.

12.2. Aufgrund der eingesetzten Verschlüsselungen ist es grundsätzlich keinem Unberechtigten möglich, die HYDROPORT-Daten einzusehen. Dennoch kann auch bei allen dem aktuellen Stand der Technik entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen keine absolute Sicherheit gewährleistet werden.

12.3. Der User ist sich insbesondere der nachstehenden Risiken bewusst und trägt ihre Folgen:
- ungenügende Systemkenntnisse des Users
- mangelnde Sicherheitsvorkehrungen beim User
- unrechtmässige Zugriffe (Hacker) auf die Systemumgebung des Users
- Folgen von Beschädigungen von HYDROPORT durch Computerviren und ähnliche Ereignisse beim User.

13. Sperre

13.1. Der User kann die Sperre des HYDROPORT-Zuganges nur während den üblichen Servicezeiten der Hotline verlangen. Die Sperre kann nur mit schriftlichem Antrag des Users an vRh wieder aufgehoben werden.

14. Bezug Dritter

14.1. vRh ist als Anbieterin und Betreiberin berechtigt, für den Betrieb, die Wartung und Weiterentwicklung von HYDROPORT Dritte beizuziehen.

15. Kündigung

15.1. Der User kann den HYDROPORT-Vertrag jederzeit kündigen. Ein anteilsmässiger Rückforderungsanspruch auf die bereits bezahlte Jahresgebühr besteht nicht.

15.2. vRh ist berechtigt den HYDROPORT-Vertrag unter Einhaltung einer Frist von 30 Tagen auf das Ende eines jeden Monats zu kündigen.

15.3. Sollte ein User diesen Vertrag in schwerwiegender Weise verletzen, insbesondere durch nicht fristgerechte Bezahlung der fälligen Jahresgebühr oder durch Verletzung von Schutzrechten, ist vRh berechtigt der HYDROPORT-Vertrag fristlos zu kündigen und den Zugang zu sperren.

16. Änderungen der Nutzungsbestimmungen

16.1. vRh behält sich die jederzeitige Änderung dieser NB vor (insbesondere des Dienstleistungsangebots und der Preise). Die entsprechende Publikation erfolgt auf hydroport.world bzw. www.idw.world.

17. Anwendbares Recht und Gerichtstand

17.1. Diese HYDROPORT-Nutzungsbestimmungen unterliegen ausschliesslich Schweizer Recht ohne dessen kollisionsrechtlichen Bestimmungen.

17.2. Gerichtsstand für alle Auseinandersetzungen im Zusammenhang mit diesen HYDROPORT-Nutzungsbestimmungen ist der Sitz von vRh. vRh ist berechtigt, den User an seinem Wohnort/Sitz zu belangen.